Wichtiger Hinweis...

Zur Gestaltung unserer Webseite verwenden wir Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimme Ich der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu diesen Seiten zu.

Weitere Informationen zu Cookies und den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

4/13
Über uns
Events
Beiträge
Info

Allgemeine Infos

Kurz und bündig....

Links zur Region
Jahreskalender

Das aktuelle Wetter hat einen Vorteil...
Es ist wie es ist.

19.05.2021

Tempolimit auf Autobahnen...

Was sagt der ADAC dazu ?

Ein aktuelles Thema ist derzeit, auch bei einigen Politikern mittlerweilen angekommen, die Veränderung der Innenstädte damit der Einzelhandel nach der angespannten Coronazeit wieder und besser funktioniert.

Eine Idee dabei ist

Die autofreie Innenstadt.
Zum Flanieren, Einkaufen, Wohnen und Genießen.

Flanieren ist dabei eine Art Lektüre der schönen alten Innenstadt von Helmstedt.

frei nach dem Zitat von Franz Hessel

 

Eine Stadt wie Helmstedt mit Ihrer einmaligen Architektur hat durchaus eine Chance wieder Leben in die Stadt zu bekommen, wenn man den Mut hat den Stadtkern wieder so herzurichten wie er vor den 70ziger Jahren mal war. Für das Parken von Autos im Innetstadtbereich müssen dabei andere Lösungen gefunden und dem Fahrrad sollte dabei mehr Platz eingeräumt werden. Sichere Fahrradwege und Abstellplätze. Das würde auch mehr Bewohner aus dem Stadtrand und Touristen in die Innenstadt bringen und damit die Gastronomie und die kleineren Einzelhandelsgeschäfte unterstützen. Dem Internet- und Mehrfachhandel der Kaufhäuser am Stadtrand die Schuld für die immer maroder werden Innenstadt zu geben funktioniert nicht. Malerfarbe, eine neue Bohrmachine, Butter, Milch und Wurst in einem Einkaufswagen auf kurzem Weg zum Auto wird es in der Innenstadt nicht geben.  Ein baldiges Umdenken ist angesagt um die Innenstadt neu zu beleben. Begrenzte Parkzeiten und Parkgebühren sind allenfalls für die Stadtkasse gut aber auch keine Hilfe für Gastronomie und dem Einzelhandel.

  Mal bei Google nachgefragt wie andere darüber denken....

 
Auch interessant...

Ein Streifzug durch Helmstedt...

 
Heute ist schon wieder Mittwoch.

Irgendwie hat mal als älterer Mensch das Gefühl, mit dem Alter vergeht die Zeit immer schneller. Gefühlt ist das wirklich so erklärt Prof. Adrian Bejan von der Duke University (USA). Das Gehirn von jungen Menschen erfasst und bewältigt mehr Eindrücke in kürzerer Zeit. Jeder neue Eindruck signalisiert dem Verstand dabei eine längere Zeitspanne. Mit zunehmenden Alter werden aktuell weniger neue Eindrücke wahrgenommen. Man hat im nahen Umfeld ja schon alles gesehen, erlebt also nichts Neues. Weniger neue Eindrücke vermittelt einem, dass die Zeit scheinbar schneller vergeht.

 

Ein schönes Beispiel ist die Autofahrt über Land mit Kindern. Wir bekommen oft zu hören: Wann sind wir endlich da? Kindern kommt aufgrund der vielen neuen Bilder im Kopf die Fahrt länger vor als älteren Menschen, die die Strecke schon oft gefahren sind.

 

 

Hinweise zur Impfaufklärung
Impfzentrum Helmstedt
 

Eine neue Internetseite für die Region:
Mobililät in allen Bereichen neu erfahren...
 
Holperradwege in Helmstedts Altstadt
oder was ist das am rechten Fahrbahnrand? 

Ein Radweg in Helmstedt ?

Anzumerken ist: Für Fahrräder im besonderen auch E-Bikes nicht so gut geeignet.

Diese Seite wurde 28466 mal aufgerufen.

Impressum
Datenschutz
Online AKS: 3  Heute: 4  Gestern: 13  Woche: 28  Monat: 270  Jahr: 2465